- Von der ehemaligen Senne Orkenwehr -

Die Orkenwehr war einst ein Dominium der Rondrakirche im Rang einer Senne, das während des Ersten Orkensturms eingerichtet wurde, um den Kampf gegen die Orks besser koordinieren zu können.
Das Dominium umfaßte im Wesentlichen das heutige Herzogtum Weiden sowie die Markgrafschaft Greifenfurt, wobei zunächst Trallop den Meistern des Bundes als Amtssitz diente, bis dieser 121 v. Hal nach Anderath verlegt wurde.
Ende Pra 28 Hal wurde das Dominium aufgelöst und in die Senne Mittellande eingegliedert.
32/33 Hal wurde in der Rondrakirche mit Blick auf einen möglichen Ork-Angriff auf Weiden erwogen, die Senne wieder einzurichten, doch entschied sich das Schwert der Schwerter schließlich dafür, das Gebiet des ehemaligen Dominiums aus der Senne Mittellande herauszulösen und der Senne Norden zuzuschlagen.
Besondere Erwähnung verdient zudem die Tatsache, daß auch mehrere weidener Herzöge Meister des Bundes dieser Senne waren.

Navigation: > Startseite > Orden zur Wahrung > Senne Orkenwehr

© by Thorsten Grube, 2003