- Reichsstadt Auen -

 

Diese Kleinstadt mit ihren etwa 900 Einwohnern (T: EFF, PER) liegt in der Brn. Perainenstein, welche Teil der Gft. Baliho ist.
Der Ort wird geprägt von Garethischen Bürgerhäusern und Gebäuden im Weidener Spitzgiebelstil. Die neuerdings Freie Reichsstadt ist Mitglied im Reichsstädtebund und verfügt über ein Gasthaus und zwei Schenken. Dem Efferdkult kommt wegen der Nähe zum Blauen Turm (gilt als Efferdheiligtum) und der Geschichte des Ortes eine besondere Bedeutung zu:
Die bereits in bosparanischer Zeit an der Reichsstraße von Wehrheim nach Trallop errichtete Stadt mußte fünfmal verlegt werden, da ihre Quellen versiegten. Beim Nachgraben fand sich jeweils ein Aquamarin. Die Steine wurden zur Aquamarinhaube verarbeitet, heute Statussymbol der Efferdgeweihten der Stadt.
Weithin bekannt wurde der Ort allerdings 29 Hal auf eher traurige Weise, als dort mit der Schlacht von Auen ein entscheidendes Gefecht der zweiten weidener Unruhen geschlagen wurde.

Weitergehende Informationen über die Stadt kann man der Spielhilfe Das Herzogtum Weiden entnehmen.

© by Marcus Friedrich, 2002 & Thorsten Grube, 2003-2007